Andrea Känzig, Rettungssanitäterin

  • Name: Andrea Känzig
  • Beruf: Rettungssanitäterin
  • Funktion: Rettungssanitäterin und Leitstellendisponentin
  • Departement und Dienststelle: Justiz- und Sicherheitsdepartement, Rettung, Sanität Basel-Stadt
  • Beim Kanton seit: 2011

Wie sieht ein typischer Arbeitstag für Sie aus?

Unsere Schicht startet um 7 Uhr mit der Kontrolle der Rettungswagen. Wir zählen das Material durch, reinigen und desinfizieren alles. Sobald wir zu einem Einsatz gerufen werden, rücken wir zu zweit aus, behandeln vor Ort die Patienten und bringen sie, wenn nötig, ins Spital. Zwischen den Einsätzen erledigen wir Büroarbeiten und üben mit den Studierenden Theorie und Praxis. Zum Arbeitsalltag gehören auch die Gespräche mit Teamkollegen. Gerade nach mental schwer belastenden Einsätzen helfen diese, das Erlebte zu verarbeiten.

nach oben

Welche Anforderungen muss man für die Ausübung Ihrer Aufgaben erfüllen?

Voraussetzung für die Ausbildung in der Rettungssanität ist eine abgeschlossene Berufslehre. Viele kommen aus den Bereichen Mechanik und Pflege, aber auch Bau und Handwerk. Ohne medizinische Vorkenntnisse dauert die Ausbildung drei, ansonsten zwei Jahre.

nach oben

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit am besten und was fordert Sie am meisten?

Wir sind immer in Bereitschaft und rücken sofort aus, wenn wir gerufen werden. Innert 90 Sekunden sitzen wir im Rettungswagen, innert zehn Minuten sind wir meistens im gesamten Kanton Basel-Stadt vor Ort. Die Diagnose muss schnell und sichergestellt und es muss über eine passende Erstversorgung oder Behandlung entschieden werden. Bei unseren Einsätzen treffen wir auf Menschen jeden Alters mit unterschiedlichsten gesundheitlichen Problemen. Dieser Beruf verlangt von uns, dass wir uns immer wieder neu auf die jeweilige Situation einstellen, was herausfordert, aber gerade auch den Reiz dieser Arbeit ausmacht.  

nach oben

Weshalb haben Sie sich für den Arbeitgeber Basel-Stadt entschieden?

Ich schätze die Möglichkeiten, die mir der Kanton Basel-Stadt bietet. Bei uns kann sich jeder nach seinen Fähigkeiten weiterentwickeln. Stillstand darf es in unserem Beruf ja nicht geben. Dank einer Weiterbildung kann ich nun selbst Sanitäterinnen und Sanitäter in ihrer Ausbildung begleiten.

nach oben

Welche Talente können Sie in Ihrer Funktion besonders gut einfliessen lassen?

Ich organisiere sehr gerne und bin trotzdem flexibel und spontan. Eigentlich genau die richtige Voraussetzung für diesen Beruf.

nach oben