Leiter Gärtnerei

  • Name: Urs Weber
  • Beruf: Topfpflanzen- und Schnittblumengärtner
  • Funktion: Leitung Gärtnerei
  • Departement und Dienststelle: Bau- und Verkehrsdepartement, Stadtgärtnerei
  • Beim Kanton seit: 1983–1986 Lehrjahre, seit 1991 zurück beim Kanton

Wie sieht ein typischer Arbeitstag für Sie aus?

Mein Arbeitstag verändert sich von Saison zu Saison. Wir kultivieren in der Stadtgärtnerei die Pflanzen, die in Rabatten ausgepflanzt werden. Wir begrünen auch Büros in der Verwaltung und vermieten Kübelpflanzen an Restaurants. Neben dem Beschaffen der Pflanzen, dem Kultivieren im Gewächshaus und dem Abhärten gegen die Umwelteinflüsse der Stadt, kümmere ich mich auch um den technischen Unterhalt der Gewächshäuser.

nach oben

Welche Anforderungen muss man für die Ausübung Ihrer Aufgaben erfüllen?

Unterschiedlicher könnten die Anforderungen gar nicht sein: Man muss mit Pflanzen, Technik und Menschen gleichermassen gut umgehen können. Aber natürlich braucht es ein profundes Fachwissen. Wir haben Freilandflächen und Gewächshäuser, das Wissen eines Zierpflanzengärtners ist eine wichtige Voraussetzung.

nach oben

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit am besten und was fordert Sie am meisten?

Keine Arbeit verläuft nach Schema F: Es braucht Aufmerksamkeit und Genauigkeit. Im Gegensatz zu anderen Gärtnereien kultivieren wir auf wenig Raum viele verschiedene Zierpflanzen und versuchen diese nach Biorichtlinien zu pflegen. Für jede Pflanze tüftelt man an der richtigen Pflege. Das wird nie eintönig und ist gleichzeitig herausfordernd. Denn wenn die Pflanzen aus unserem Gewächshaus in die Stadt kommen, müssen sie den neuen Bedingungen standhalten können, egal ob es gerade ein heisser Sommer- oder ein kalter Regentag ist.

nach oben

Weshalb haben Sie sich für den Arbeitgeber Basel-Stadt entschieden?

Bei der Stadtgärtnerei bin ich auf dem gesamten Tätigkeitsfeld des Gärtners gefordert. Ich habe beim Kanton bereits meine Lehre absolviert. Danach hatte ich wertvolle Wanderjahre bei anderen Unternehmen, bin aber schliesslich wieder zum Kanton zurückgekehrt. Hier, in der Stadtgärtnerei, wird heute noch produziert, anderswo werden die Pflanzen nur noch verkauft. Dabei ziehen wir auch ausgefallene Pflanzen, die sich nicht leicht verkaufen lassen, aber die botanische Vielfalt wundervoll ergänzen.

nach oben

Welche Talente können Sie in Ihrer Funktion besonders gut einfliessen lassen?

Bereits mein Vater war Gärtner, von ihm habe ich viel über Pflanzen mitbekommen. Auch bin ich technisch versiert und interessiert. Das ist wichtig, um die Gewächshäuser über die Jahre instand zu halten.

nach oben